Gemeinde Schöntal

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Rathaus Aktuell

Vorsicht geboten!


Richtiges Entleeren von Gläsern und Flaschen schützt Mitmenschen vor Stichen

Hohenlohekreis: Die Abfallwirtschaft Hohenlohekreis gibt aus aktuellem Anlass eine Warnung vor Wespen in den Altglascontainern im Kreisgebiet heraus. In den letzten Tagen hatten sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger gemeldet, die beim Einwerfen von Glas gestochen wurden. In einigen Glascontainern haben sich sogar komplette Wespennester gebildet. „Die Wespen werden beim Glaseinwerfen zum Teil hochaggressiv und stechen sofort zu“, so der Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Sebastian Damm. Daher rufe man zur Vorsicht auf.

Biologen sprechen in diesem Jahr von einem sogenannten "Super-Wespenjahr". Der Grund soll die kurze Schafskälte im Juni sowie die trockene und warme Witterung der vergangenen Wochen und Monate sein. Die Wespenstaaten konnten sich fast ungehindert vergrößern. Momentan vergeht daher kein Tag ohne Wespengeschichten.

Restbehaftete Flaschen und Gläser locken derzeit eine Vielzahl von Insekten an den Glascontainerstandorten an. „Die beste Vorbeugung ist, Behältergläser wie Flaschen und Gläser nur entleert und gereinigt in die Altglascontainer einzuwerfen“, erklärt Silvia Fritsch, Betriebsleiterin der Abfallwirtschaft. Da Glasbehälter vor der Entsorgung oft länger zu Hause zwischengelagert werden, kann es bereits dort zu hygienischen Problemen führen und Ungeziefer anziehen. Gerade Honiggläser sollten unbedingt ausgewaschen werden. Importhonig der nicht ausreichend behandelt wurde, kann mit Sporen der Bienenkrankheit „bösartige Faulbrut“ infiziert sein. Bienen können bei der Aufnahme dieses infizierten Honigs die Krankheit in die Bienenstöcke tragen. Damit kann die gesamte Brut, letztlich das gesamte Volk vernichtet werden.

Die Abfallwirtschaft Hohenlohekreis empfiehlt, dass man das Altglas nicht gerade nachmittags an heißen Tagen entsorgt. Da ist die Gefahr einer Verletzung am größten. Sollten ein vermehrtes Wespenaufkommen an einem Glascontainerstandort bemerkt werden, bittet die Abfallwirtschaft dies dem Team der Service-Hotline unter 07940 18-555 zu melden. Die Tiere werden professionell unter Einhaltung tierschutzrechtlicher Aspekte entfernt. Bitte auf keinen Fall selbst versuchen die Tiere oder die Nester zu entfernen.

Übrigens wussten Sie?
Glas bleibt in einem geschlossenen Wertstoffkreislauf, das heißt, Flaschen und Gläser können beliebig oft recycelt werden, ohne dass die Qualität darunter leidet.